Ildefons-Herwegen-Schule von A-Z

Abholen

Wenn Sie Ihr Kind nach dem Unterricht abholen, nehmen Sie es bitte vor dem Eingang in Empfang und warten nicht im Schulgebäude.

 

Anfang – offener Anfang

Die Kinder können zu Beginn eines Unterrichtstages sofort in den Klassenraum kommen, wenn die Lehrerin dies mit einer Klammer gekennzeichnet hat.

 

Arbeitsgemeinschaften

Wenn die Lehrerstunden es zulassen, versuchen wir zusätzlich zum normalen Unterrichtsangebot Arbeitsgemeinschaften einzurichten, die auch von Eltern übernommen werden können, z.B. Zeitungs-AG, Koch-AG, Bastel-AG, Experimente-AG, Homepage-AG.

 

Betreten des Schulgebäudes

Aus Gründen der Sicherheit und Ruhe für Ihr Kind und die Klasse bitten wir darum, dass sich während der Unterrichtszeiten niemand auf den Fluren des Schulgebäudes aufhält. Für Gespräche mit Ihnen möchten wir uns Zeit nehmen. Wir bieten allen Eltern regelmäßige Sprechstunden an.

 

Betreuung

An unserer Schule gibt es neben der OGS auch eine Kurzzeitbetreuung (bis 14 Uhr). Nähere Informationen dazu erhalten Sie über das OGS - Büro, das von Frau Reinigen geleitet wird. Die Telefonnummer erfahren Sie in unserer Schule.

 

Beurlaubung

Ein Kind kann aus wichtigen Gründen auf Antrag der Erziehungsberechtigten vom Schulbesuch beurlaubt werden. Beurlaubungen sollen rechtzeitig schriftlich bei der Schule beantragt werden. Unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien kann ein Kind nicht beurlaubt werden.

 

Bewegliche Ferientage

Jedes Jahr hat die Schule über die Festlegung von drei bzw. vier beweglichen Ferientagen zu beschließen. Dies geschieht jeweils gemeinsam mit den Elternvertretern in der Schulkonferenz. Die vereinbarten Ferientage werden Ihnen schnellstmöglich schriftlich mitgeteilt.

 

Bleistift

Bleistift, Radiergummi, Spitzer, (wasserlöslicher) Folienstift, Schere und Kleber sind die wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Schule. Beschriften Sie sie und schauen Sie bitte regelmäßig das Mäppchen des Kindes nach, damit der Inhalt immer vollständig ist.

 

Computer

Die Schule besitzt in allen Klassen Computer, an denen die Kinder grundlegende Erfahrungen mit diesem Medium machen können. Wir haben das Ziel die Grundlagen dafür zu legen, dass möglichst alle Kinder lernen, selbstverständlich, kompetent und kritisch mit dem Medium Computer/ Internet umzugehen. Für alle Jahrgangsstufen wird geeignete Software angeschafft, die den Kindern individuelles Arbeiten in den einzelnen Fächern ermöglicht.
Computerpaten sind mit ihrer tatkräftigen Unterstützung herzlich willkommen.

 

D

D ist bei uns ganz bewusst [d] und nicht [de]. Die Kinder lautieren zunächst und buchstabieren nicht. Bitte unterstützen Sie die Sprechweise, damit den Kindern das Schreiben leichter fällt.

 

Differenzierung

Jedes Kind befindet sich bei Schuleintritt auf einem individuellen Entwicklungs- und Leistungsstand. Dies erfordert, dass innerhalb einer Klasse auch unterschiedliche Leistungsanforderungen gestellt werden.

 

Elterngespräche

Sie können mit der Lehrerin Gesprächstermine vereinbaren, um sich beraten zu lassen oder Sorgen los zu werden.
Vor und während der Unterrichtszeit hat sie keine Zeit dafür.

 

Elternabend

Die Eltern werden von der/ dem Klassenpflegschaftsvorsitzenden pro Halbjahr zu einem Elternabend eingeladen. Dort werden klasseninterne Vorhaben, Aktivitäten, Unterrichtsinhalte, Stundenpläne und Anliegen besprochen. Zum ersten Elternabend lädt die Klassenlehrerin ein.

Wir bitten alle Eltern herzlich um regelmäßige Teilnahme.

 

Elternmitarbeit

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht. Eltern können an unserer Schule Ausflüge begleiten, Lesepate werden, die Ausleihe in unserer Schülerbücherei und unsere Feste und Sportfeste aktiv unterstützen. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Elternsprechwoche / Beratungswoche

Zu Ihrer persönlichen Beratung wird je Schulhalbjahr ein Elternsprechwoche durchgeführt. An diesen Tagen haben Sie Gelegenheit sich ausführlich in Einzelgesprächen mit der Klassenlehrerin über das Arbeits- und Sozialverhalten, den Leistungsstand und die allgemeine Entwicklung Ihres Kindes zu unterhalten.

 

Entschuldigungen

Bitte informieren Sie uns telefonisch oder sagen Sie einem/ einer MitschülerIn Bescheid, wenn Ihr Kind wegen Erkrankung vom Unterricht fernbleiben muss. Bei einer Erkrankung, die länger als drei Tage dauert, ist die Vorlage eines Attests erforderlich.
 

Fahrrad

Verkehrspädagogen und die Polizei empfehlen Kinder aus Sicherheitsgründen erst nach dem 4. Schuljahr mit dem Rad zur Schule fahren zu lassen! Dabei ist darauf zu achten, dass die Kinder mit einem Fahrradhelm fahren. Auch Inliner, Skateboard und Scooter bergen Gefahren. Nehmen Sie sich Zeit bei der individuellen Verkehrs-erziehung Ihres Kindes. Denken Sie auch immer an Ihr eigenes, gutes Vorbild, das Kinder wesentlich intensiver prägt als zeitlich begrenzter Verkehrsunterricht.

 

Feste und Feiern

Ein reichhaltig gestaltetes und anregendes Schulleben unterstützt den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Grundschule. So gehören auch Feste und Feiern zum Programm unserer Schule, zum Beispiel: Einschulung; klasseninterne Feste, St. Martin, Nikolaus, Advent, Weiberfastnacht, Karnevalszug, Sommerfest etc.

 

Förderverein

Der Förderverein „Verein der Freunde und Förderer der Ildefons-Herwegen-Schule“ kümmert sich um die Förderung der Schüler und Schülerinnen und ihrer schulischen Entwicklung. Er unterstützt und hilft z.B. bei der Beschaffung von Unterrichts-materialien und dem Ausbau unserer Schülerbücherei. Eltern fördern durch ihre Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit ideell und materiell die Arbeit des Vereins. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. Die Mitgliedschaft erlischt automatisch, wenn Ihr Kind die Schule verlässt. Im Eingangsbereich der Schule und vor dem Sekretariat finden Sie weitere Informationen zum Förderverein. Übrigens – der Beitrag beträgt nur 25 € im Jahr.

 

Fundsachen

Alle liegengebliebenen Kleidungsstücke werden im Keller in einer Kiste gesammelt und aufbewahrt. Zweimal im Jahr werden sie im Eingangsbereich der Schule ausgestellt. Am Ende des Schuljahrs werden die nicht abgeholten Kleidungsstücke einer gemeinnützigen Einrichtung gespendet.

 

Füller

Füller werden erst im 3. Schuljahr gebraucht. Deswegen sollten sie - bis sie benötigt werden - zu Hause bleiben.

 

Geburtstag

Wir feiern mit den Kindern gerne Geburtstage. Statt Kuchen und Süßigkeiten, kann Ihr Kind für die Klasse ein Buch oder Spiele für die Bewegungs- und Regenpause mitbringen.

 

Geld

Geld, das von der Schule eingesammelt wird, bitte immer in einen mit Namen und Verwendungszweck versehenen Umschlag in die gelbe Postmappe legen!

 

Gesundes Frühstück

Gesundes Frühstück ist wichtig, damit sich Ihr Kind besser konzentrieren kann. Geben Sie Ihrem Kind Brot und Obst oder Gemüse mit – bitte keine Süßigkeiten. Bitte verwenden Sie Frühstücksdosen. So vermeiden Sie Müll und schonen die Umwelt.

 

Gottesdienst

Einmal im Monat besuchen die katholischen und evangelischen Kinder der 3. Klasse donnerstags und die katholischen und evangelischen Kinder der 4. Klasse freitags einen Gottesdienst in der kath. Kirche St. Pankratius bzw. in der ev. Kirche Dietrich Bonhoeffer. Die Lehrerinnen beaufsichtigen die Kinder in der Kirche und führen sie nach dem Gottesdienst zurück zur Schule. Dort beginnt der Unterricht um 8.50 Uhr.

 

Hausaufgaben

Bei Hausaufgaben üben die Kinder zu Hause selbstständig weiter oder bereiten sich auf den Unterricht vor. Sie sind wichtig und werden kontrolliert. Sie werden auf das Alter und die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes abgestimmt. Die Zeit für die Hausaufgaben in den Klassen 1 und 2 sollte 30 Minuten, in den Klassen 3 und 4
60 Minuten nicht überschreiten.
Zu einer guten Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus gehört auch, bei Problemen miteinander zu sprechen und zu versuchen, eine gemeinsame Lösung zu finden.

 

Hausmeister

In der Eingangshalle finden Sie das Büro unseres Hausmeisters, Herrn Lenz. Sollte Ihr Kind einmal einen Schlüssel o.ä. verlieren, so könnte er von einem Finder bei Herrn Lenz abgegeben worden sein.

 

Hausschuhe tragen die Kinder im gesamten Schulgebäude.
 

Informationsschreiben

Über wichtige Neuigkeiten informieren wir Sie schriftlich. Diese Schreiben kommen in die Postmappe. Bitte schauen Sie täglich nach und entleeren Sie dann ggfs. die Mappe.

 

Informationsveranstaltung

Vor den Herbstferien werden die Eltern der zukünftigen Schulneulinge zu einer Informationsveranstaltung in die Schule eingeladen. An diesem Abend geben wir grundlegende Informationen zur pädagogischen Arbeit in der Grundschule, zur Schulfähigkeit und zum Offenen Ganztag. Einige Klassenlehrerinnen der Eingangsstufe werden auch anwesend sein, ihre Klassenräume zeigen und Fragen beantworten.
Nach den Herbstferien laden wir die Eltern der 3. und 4.Schuljahre ein, um über den Übergang an die weiterführende Schule zu informieren. Diese Veranstaltung führen wir gemeinsam mit der Johanniterschule in Lövenich durch. Es informiert Sie Herr Heidecker vom Zentrum für Schülerförderung.
Wir bitten herzlich um Ihre Teilnahme an diesen Veranstaltungen!

 

Jacken

Jacken, Mützen, Schals, u.ä. sollten mit Aufhänger und Namen versehen sein und im Flur an den Haken gehängt werden, damit jeder seine Sachen rasch wiederfindet.

 

Karneval

Weiberfastnacht findet von ca. 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr eine von Kindern und Lehrerinnen gestaltete Karnevalssitzung statt, zu der auch alle Eltern zum Mitfeiern herzlich eingeladen sind.
Karnevalsdienstag geht unsere Schulgemeinde mit im Karnevalszug durch Junkersdorf. Der Ausklang des Zuges findet in unserer Turnhalle statt.

 

Kennenlernnachmittag

Kurz vor der Einschulung laden wir alle Schulneulinge und deren Eltern ein, unsere Schulräume, die Turnhalle, Mitschülerinnen und Mitschüler sowie einige Lehrerinnen kennen zu lernen. An diesem Tag erhalten Sie Informationen über den Einschulungstag, die Einkaufsliste für den Schulanfang, u.ä. Außerdem stellen sich die Schulpflegschaft, der Förderverein, der Polizist und Vertreter des Offenen Ganztags vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

 

Kindergarten-Schnuppertag

Die zukünftigen Schulanfänger/innen bekommen die Möglichkeit sich bei einem Besuch des Unterrichts ein Bild von dem zu machen, was Schule ist. Die Termine werden mit dem entsprechenden Kindergarten festgelegt.

 

Klassenfahrten

Gegen Ende der Schulzeit fahren die Klassen für mehrere Tage in ein Schullandheim oder in eine Jugendherberge in Nordrhein-Westfalen.

 

Kleidung

Kleidung, die einige Zeit liegen bleibt, wird im Keller gesammelt (in der Dependance unter der Treppe). Am Ende eines jeden Halbjahrs legen wir sie in der Eingangshalle aus. Danach spenden wir sie an caritative Einrichtungen.

 

Kollegium

An dieser Stelle stellt sich das aktuelle Kollegium unserer Schule vor:

 

Krankmeldung

Wenn Ihr Kind krank ist, entschuldigen Sie es bitte VOR Unterrichtsbeginn telefonisch im jeweiligen Haus oder sagen Sie einem Kind aus der Klasse bescheid.

 

LehramtsanwärterInnen

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für schulparktische Lehrerausbildung Köln werden in der Ildefons-Herwegen-Schule seit vielen Jahren LehramtsanwärterInnen und PraktikantInnen ausgebildet.

 

Lesemütter / Leseväter

Wir freuen uns über Eltern, die unsere Arbeit unterstützen und während der Unterrichtszeit mit einzelnen Kindern lesen üben.

 

Mäppchen

Bleistift, Radiergummi, Spitzer, Lineal, (wasserlöslicher) Folienstift, Schere und Kleber sind die wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Schule. Beschriften Sie sie und schauen Sie bitte regelmäßig das Mäppchen des Kindes nach, damit der Inhalt immer vollständig ist. Füller werden erst im Laufe des 3. Schuljahrs gebraucht. Deswegen sollten sie – bis sie benötigt werden – zu Hause bleiben.

Bitte beschriften Sie alle Lern- und Arbeitsmaterialien (dazu gehören auch Klebstoff, Schere, einzelne Stifte,…) mit dem Namen Ihres Kindes.

 

Milch- und Kakaobestellung

Ihr Kind hat die Möglichkeit für die Frühstückspausen Milch oder Kakao zu bestellen. Die Bestellung erfolgt ein Mal im Halbjahr. Der Preis für Milch und Kakao wird von unserem Hausmeister berechnet. Die Klassenlehrerin sammelt das Geld nach vorheriger schriftlicher Benachrichtigung der Eltern ein.

 

Mitarbeit der Eltern

Das Schulleben wird durch die Mitarbeit der Eltern entscheidend geprägt. Die Unterstützung kann sich auf die pädagogische Arbeit in der Klasse, aber auch auf die Mitwirkung bei größeren schulischen Aktivitäten beziehen. Alle interessierten Eltern haben außerdem die Möglichkeit sich in den Mitwirkungsgremien zu engagieren. Hierzu gehören die Klassenpflegschaft, die Schulpflegschaft und die Schulkonferenz.

 

OGS

OGS steht für Offene Ganztagsschule. Die OGS- Ildefons-Herwegen bietet unter der Trägerschaft des Schuloase:
Hausaufgabenbetreuung
Mittagessen
Freispiel
Freizeitkurse
Ferienbetreuung
für die Schülerinnen und Schüler an. Dies beinhaltet die Ganztagsbetreuung der Kinder bis 17:00 Uhr, sowie eine Kurzzeitbetreuungsmöglichkeit bis 14:00 Uhr. Auch die Betreuung der Kinder während der Schulferien wird über die Offene Ganztagsschule über insgesamt 6 Wochen im Verlaufe des Schuljahres abgedeckt.

Die OGS ist eine Betreuung nach der Schule. In der OGS spielen wir und essen. Hier
kann man auch Hausaufgaben machen. Die OGS muss man nicht machen. Ihr bekommt in der ersten Schulwoche einen Anmeldebogen den eure Eltern ausfüllen müssen, wenn ihr mitmachen wollt. (Von Toni, Känguruklasse)

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ildefons-herwegen-schule.de


 

Ordnung

Ordnung unterstützt den Lernprozess der Kinder. Deshalb versuchen wir, unsere Kinder zu Ordnung in Heften, im Schulranzen und Mäppchen zu erziehen. Dabei sind wir auf die Unterstützung des Elternhauses angewiesen.

 

Paten

Niemand ist allein. Alle Schulneulinge erhalten einen/ eine Paten/ Patin, der/ die gemeinsam mit ihnen in der Klasse ist und bei Fragen hilft.

 

Pause

Von 9.30 Uhr bis 10.05 Uhr haben die Kinder „Große Pause“. Hier können sie frühstücken und auf dem Schulhof spielen und toben. Von 11.35 Uhr bis 11.50 Uhr findet die „Kleine Pause“ statt.
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind je nach Wetterlage angemessen gekleidet ist. In den kälteren und nassen Jahreszeiten sollten Kopfbedeckung, feste Schuhe und eine warme Jacke nie fehlen.

 

Pausenbrote in Frühstücksdosen vermeiden Müll und schonen die Umwelt.
 

Projektwoche

Das projektorientierte Lernen ist ein weiterer Schwerpunkt unseres Schullebens. Im Unterricht werden kleinere Projekte fächerübergreifend erarbeitet. In regelmäßigen Abständen führen wir auch Projekttage und Projektwochen durch, in denen Schüler/ innen und Lehrer/ innen unter veränderten Bedingungen
( z.B. neue Lerngruppen, neue Lehrer/ innen und Lernzeiten) lernen und arbeiten.
Während der Projektwoche beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen praxisnah mit selbstgewählten Themen, die aus einer Palette von Lehrerangeboten ausgesucht werden können. Am Ende der Woche stellen die Kinder ihre Ergebnisse den Eltern vor.

 

Ranzen

Das Gewicht des Ranzen sollte 10% des Körpergewichts Ihres Kindes nicht überschreiten. Bitte beraten Sie mit Ihrem Kind, was es zu Hause und was es in der Schule lassen kann.

 

Richtlinien und Lehrpläne

Die Richtlinien und Lehrpläne bilden die Grundlage für die Entwicklung und Sicherung schulischer Arbeit in der Grundschule. Sie enthalten einerseits verbindliche Vorgaben für die Unterrichtsinhalte und eröffnen andererseits dem Lehrer Freiräume, den Unterricht und die Erziehungsarbeit eigenverantwortlich zu gestalten. Über die jeweiligen Vorgaben informiert Sie die Klassenlehrerin.

 

Schülerbücherei

Kinder zum Lesen hinzuführen, ist uns ein besonderes Anliegen. Dank des Fördervereins haben wir inzwischen sowohl im Haupthaus als auch in der Dependance eine umfangreiche und moderne Schülerbücherei, die durch Eltern und Kinder des 4. Schuljahrs betreut wird. In der Großen Pause können sich die Kinder Bücher ausleihen oder darin schmökern. Eine pflegliche Behandlung der ausgeliehenen Bücher sollte selbstverständlich sein. Verlorene Bücher müssen ersetzt werden.

Sollten Sie Interesse haben, die Arbeit in der Schülerbücherei zu unterstützen, melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes. Auch hier werden helfende Hände gesucht.

 

Schulbücher

Den Schülerinnen und Schülern werden in den ersten Schultagen von der Schule kostenlos Lernmaterialien zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass alle Hefte Verbrauchsmaterial sind (die Kinder dürfen direkt in diese hineinschreiben). Die Lehrbücher sind am Ende des Schuljahres in gutem Zustand wieder abzugeben.

Beschädigte oder verloren gegangene Bücher müssen ersetzt werden! Deshalb sollte Ihr Kind sorgfältig damit umgehen und in einen Schutzumschlag einbinden.

Bitte beschriften Sie alle Lern- und Arbeitsmaterialien mit dem Namen Ihres Kindes.

 

Schulordnung

Die Regeln unseres Miteinanders sind in der Schulordnung festgehalten. Wir legen Wert darauf, sie täglich in unserem Schulleben zu verwirklichen und möchten erreichen, dass Kinder lernen sich selbst, andere Menschen und deren Besitz zu respektieren.
Wir wünschen uns, dass Sie die Schule in ihren Bemühungen um ein friedliches Zusammenleben unterstützen.

 

Schulprogramm

Unser Schulprogramm wird ständig überarbeitet und ergänzt. Das vollständige Schulprogramm liegt in der Schule aus. Hier können Sie es gerne einsehen.

 

Schulweg

Es ist sinnvoll, Ihr Kind schon frühzeitig mit dem Schulweg vertraut zu machen. Gemeinsam mit Ihrem Kind sollten Sie bereits jetzt hin und wieder den für Sie sichersten Weg zur Schule gehen und dabei auf das richtige Verhalten im Verkehr hinweisen. Sprechen Sie ganz ausdrücklich alle besonderen Gefahrenpunkte an und beachten Sie bitte, dass nicht in jedem Fall der kürzeste Weg auch gleich immer der sicherste sein muss.

Im Allgemeinen ist es für die Kinder wichtig und richtig in die Schule zu gehen und nicht gefahren zu werden. Auf diese Weise wird nicht nur die körperliche Entwicklung und Widerstandsfähigkeit unterstützt, sondern gleichzeitig trainieren die Kinder Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit.

 

Schulzahnarzt

Während der Schulzeit Ihres Kindes besucht der Schulzahnarzt im Rahmen der Gesundheitserziehung die Klassen. Außerdem erfolgt in den Klassen eine regelmäßige Zahnprophylaxe. Hier lernen die Kinder von einer Fachfrau richtige Zahnpflege.

 

Sekretariat

Unser Sekretariat wird geleitet von Frau Gölles-Reuss. Sie ist an folgenden Tagen zu erreichen:

 

Sommerfest

Alle zwei Jahre feiern wir mit der Schulgemeinde unser Sommerfest. Die einzelnen Klassen übernehmen Spielestände und andere Aktivitäten. Die Einnahmen aus dem Sommerfest werden von der Schulpflegschaft verwaltet.

 

Spenden

Wir nehmen dankbar Papiere, Pappen, Kinderbücher und pädagogisch sinnvolle Spielsachen entgegen.

 

Sport

Kinder wollen laufen, springen, klettern und spielen. Der Sportunterricht knüpft an diesen ausgeprägten Bewegungsdrang und die Spielfreude der Kinder an. Die Kinder haben in unserer Schule weiterhin die Möglichkeit an spielerischen Wettkämpfen wie z.B. Bundesjugendspiele, Schwimmturnier, Basketballturnier, etc. teilzunehmen.
Die Sportbeutel bleiben in der Regel in der Schule. Darin enthalten sind Turnschuhe mit weißer Sohle, T-Shirt und Hose. An Tagen mit Sportunterricht sollte Ihr Kind praktische Kleidung und keinen Schmuck tragen.

 

Sprechstunde

Jede unserer Kolleginnen hat eine zeitlich genau festgelegte Sprechstunde. Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin, um Gespräche „zwischen Tür und Angel“ zu vermeiden.
Die Zeiten werden Ihnen am Elternabend bekannt gegeben und hängen an der Hausmeisterloge aus.

 

Terminkalender

Zu Beginn jeden Halbjahres erhalten Sie einen Terminkalender, dem Sie alle wichtigen Termine von Veranstaltungen, Elternsprechtagen, Festen u.ä. unserer Schule entnehmen können.

 

Tintenpatronen

In der Schule sammeln wir leere Tintenpatronen und Tonerkartuschen in einer Sammelbox. Dafür erhalten wir grüne Umweltpunkte. Diese können wir eintauschen gegen Bücher, Computer, Drucker, Software u.ä. Bitte helfen Sie uns, möglichst viele Punkte zu bekommen.

 

Unfälle

Unsere Eltern werden bei Unfällen oder Erkrankung ihres Kindes sofort benachrichtigt. Wir führen eine Liste mit den Privat- und Diensttelefonnummern der Eltern um sie schnell im Notfall informieren zu können. Bitte achten Sie immer darauf, dass wir Ihre aktuelle Rufnummer haben und Sie stets erreichbar sind.

 

Unterricht

Dieser findet im 1. und im 2. Schuljahr in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen statt.
 

Unterrichtszeiten

Offener Anfang (Klammer) 7.45 Uhr - 8.00 Uhr
1. Stunde 8.00 Uhr - 8.45 Uhr
2. Stunde 8.45 Uhr - 9.30 Uhr
Frühstückspause / Hofpause
3. Stunde 10.05 Uhr - 10.50 Uhr
4. Stunde 10.50 Uhr - 11.35 Uhr
Hofpause
5. Stunde 11.50 Uhr - 12.35 Uhr
6. Stunde 12.35 Uhr - 13.20 Uhr
7. Stunde 13.20 Uhr - 14.05 Uhr

 

Verkehrs- und Mobilitätserziehung

Um den Schulweg auch für die Kinder des 1. Schuljahres sicher zu gestalten, arbeitet unsere Schule mit der Verkehrspolizei der Stadt Köln zusammen. Häufig hilft „unser“ Polizist Herr Schmidt morgens und mittags den Kindern bei der Überquerung der Straße. Außerdem besuchen Polizisten die Eingangsklassen und lernen mit den Kindern wichtige Verkehrsregeln und ein richtiges Verkehrsverhalten bereits in den ersten Schulwochen.
Im 3. und 4. Schuljahr werden die Kinder auf die Radfahrprüfung vorbereitet.

 

Versicherung

Für Ihr Kind besteht bei Schulantritt eine Unfallversicherung, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule sowie den Schul- und Heimweg einschließt. Schäden in der Schule, auf dem Schulgelände und auf dem Schulweg, die von Ihrem Kind verursacht werden, sind nicht über die Stadt Köln versichert. Zur finanziellen Abdeckung dieser Fälle ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung unbedingt angeraten. Bei einem Unfall während des Schulmorgens werden die Eltern so schnell wie möglich benachrichtigt (vgl. Unfälle). Unfälle, die sich auf dem Schulweg ereignet haben, melden Sie bitte umgehend im Sekretariat.

 

Verspätungen

Jeder kann einmal verschlafen. Hat sich ein Kind verspätet, so geht es bitte leise in die Klasse.

 

Zeugnisse

In der Schuleingangsphase und im dritten Schuljahr verzichten wir auf Noten. Die Zeugnisse beschreiben in Textform die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern sowie in der Eingangsstufe das Arbeitsverhalten und das Sozialverhalten.
Die Zeugnisse der Klasse 4 enthalten Noten für die Fächer.
(Ausbildungsordnung Grundschule (AO-GS)